Aufbereitung von Grubengasen zur Erzeugung von Strom

Grubengas ist reiner und umweltfreundlicher als Kohle und ein effektiver Brennstoff.

Grubengas ist ein guter Energie-Brennstoff. Aber sein Heizwert hängt wesentlich von der Methankonzentration ab.

Mehr uber fertige Projekte des Unternehmens

Fragebogen
Aufbereitung von Grubengasen zur Erzeugung von StromAufbereitung von Grubengasen zur Erzeugung von Strom
Allgemeine BeschreibungAnwendungBroschuren

Abhängigkeit des Grubengas-Brennwertes von der Methankonzentration

Methankonzentration
im Grubengas, (%)
30405060708090
Brennwert, (MJ/kg)10,514,317,821,324,728,532,1

Meist beträgt die Methankonzentration im Grubengas bis zu 35–40% Vol. Um das Grubengas als Brenngas gebrauchen zu können, muss sein Brennwert nicht weniger als 16,0 MJ/m3 betragen. Dieser Wert entspricht dem Gehalt von CH4 46% Vol.

Dieselbe Situation (Unmöglichkeit des Gebrauchs des Gases als Brenngas wegen seines sehr niedrigen Brennwertes) betrifft das Erdölbegleitgas mit hohem Stickstoffgehalt (in einzelnen Fällen bis zu 90% Vol.).

Die Membrananlagen von Grasys ermöglichen die Aufbereitung des Grubengases sowie des Erdölbegleitgases mit hohem Stickstoffgehalt, um sie als Brennstoffe für Gasmotorenkraftwerke und Gasturbinenkraftwerke, Heizwerke verwenden zu können.

Die Anwendung der Membrantechnologie von Grasys bringt zur wesentlichen Erhöhung der Qualität des Brenngases bei

  • Der Brennwert wird 1,5-2-mal erhöht
  • Die Stickstoffkonzentration wird um 10–35% Vol. reduziert
  • Die Methanzahl wird erhöht
  • Es wird Gas aufbereitet, das den Anforderungen an Brennstoffe für Gasmotorenkraftwerke und Gasturbinenkraftwerke entspricht
Kein offentliches Angebot