PSA-Stickstoffanlagen

Grasys bietet ihren Kunden serienmäßig hergestellte PSA-Anlagen ADA, die nach kundenspezifischen Anforderungen entwickelt werden.

Unsere PSA-Stickstoffanlagen sind hochleistungsfähige Anlagen zur Erzeugung von Stickstoff mit einer Reinheit bis zu 99,9995%.

Mehr uber fertige Projekte des Unternehmens

Fragebogen
PSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-StickstoffanlagenPSA-Stickstoffanlagen
VorteileAllgemeine BeschreibungTechnische DatenAnwendungBroschurenUnterlagen

Vorteile der PSA-Stickstoffanlagen von Grasys

  • Erzeugung von hochreinem Stickstoff
  • Niedrige Betriebskosten
  • Hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit
  • Geringe Abmessungen und kleines Gewicht
  • Vollautomation, Betriebsfreundlichkeit
  • Keine Kontrolle seitens des Bedienungspersonals während der Arbeit erforderlich
  • Schneller Start und Außerbetriebsetzung der Anlage
  • Hohe Anlagen-Lebensdauer

Allgemeine Beschreibung

PSA-Stickstoffanlagen ergänzen die Reihe der Membran-Luftzerlegungsausrüstung von Grasys, indem sie die Erzeugung von Stickstoff mit einer Reinheit von über 99,9% ermöglichen, die für Membrantechnologie maximal möglich ist. Das Funktionsprinzip dieser Anlagen beruht auf der Technologie der Trennung des Luftgemisches in Stickstoff und Sauerstoff mittels Adsorptionsstoffe. Der Sauerstoff wird vom Adsorbens aufgenommen, während der Stickstoff frei weiterströmt.

Die wichtigsten Vorteile von PSA-Stickstoffanlagen sind geringer Energieverbrauch und niedrige Betriebskosten, hohe Betriebssicherheit und Bedienungsfreundlichkeit.

Adsorptionssysteme, die von Grasys angeboten werden, können sowohl für den Einsatz in geschlossenen Räumen als auch für den Betrieb im Freigelände konzipiert werden. Im letzten Fall wird die Anlage in Container-Bauweise ausgeführt und stellt praktisch eine autonome Stickstoffgas-Quelle dar. Adsorptionsanlagen eignen sich für einen breiten Einsatzbereich, besonders dort, wo richtig hohe Stickstoff-Reinheit gebraucht wird. Die Anlagen finden ihren Einsatz in der chemischen, erdölchemischen, Erdöl-Erdgas-Branchen, in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, Mikroelektronik usw.

Allgemeine technische Daten der PSA-Stickstoffanlagen

Kenndaten Wert
Stickstoff-Austrittsdaten
  • Stickstoff-Reinheit, %
90–99,9995
  • Kapazität, Nm³/h*
5–5000
  • Druck, Atm.
0–8
  • Taupunkt, °C
-55…-75
Umgebungstemperatur
  • während des Betriebs, °C
+5…+40
  • während der Lagerung, °C
-20…+50
Minimale Einstellzeit, Minuten 20

Unter folgenden Bedingungen: t = 20 °C, P = 1 Atm.

Anwendung der PSA-Stickstoffanlagen von Grasys

  • Vorbeugung von Oxidationsprozessen
  • Gewährleistung des Brand- und Explosionsschutzes bei verschiedenen Fertigungsprozessen
  • Erhöhung der Sondenfördermenge
  • Prüfung und Durchblasen von Rohrleitungen und Ausrüstungen
  • Härtung, Einsatzhärtung, Löten, Glühen, Sinterung von Metallen
  • Erhöhung der Haltbarkeit von Lebensmitteln

Unterlagen

No. M8A 14 08 88814 002
Download PDF; 763,18 KB
No. TC N RU Р”-RU.MM06.B.00437 Download PDF; 492,14 KB
View all certificates and permits of Grasys
Kein offentliches Angebot